ES WAR EINMAL

UNSERE EHEMALIGEN

Unsere Ehemaligen

Joachim Seemann war nie Mitglied von Westzone, aber ohne ihn hätte es die Vorläuferband Custard Pie nicht gegeben, in der Martin und Hanno zusammen mit Gitarrist Joachim und Bassist Marcus die ersten Rocktitel mit deutschen Texten komponiert haben. Und ohne den Fan Joachim Seemann hätte Westzone keine Video-Aufnahmen von diversen Auftritten.

Marcus Bering, der Bassist von Custard Pie, war von 1985 bis 1987 auch der erste Bassist von Westzone, bevor er zum Studium nach Amerika ging und durch Henning abgelöst wurde.

Gunda Metze hat mit ihrem Gesang von 1994 bis 1998 dem Sound von Westzone eine neue Note gegeben und auch mit eigenen Texten das Repertoire der Band bereichert.

Jo Genzken hat die Entwicklung der Band länger als zehn Jahre mit Rat und Tat begleitet und auf fast allen Live-Auftritten als Schallereignissortierer, wie er sich selbst auszudrücken pflegte, Westzone einen wuchtigen, klaren Sound gemischt.

Uwe Drauschke war immer da, wenn irgendetwas zu reparieren war. Er hat der Band mit seiner Erfahrung entscheidende Impulse gegeben und war auch als Gastsaxophonist aktiv.

Joachim Parduhn hat die ersten Studio-Aufnahmen von Westzone gemacht. Alles analog, alles in Echtzeit, alles auf Band. So aufzunehmen ist vergleichbar mit Schreibmaschine-Schreiben: Der Text muss schon klar sein. Und bei Tonbändern hilft auch kein Tipp-Ex.

Micky Koch war unser erster Produzent. Ihm ist zu verdanken, dass zwei Titel von Westzone auf Vinyl gepresst wurden und dass die Band einen Verlagsvertrag mit Peer ergattert hat. Dass dann nicht mehr so viel folgte, ist eine andere Geschichte . . .